Über uns

ENDSTATION ist ein Aktionsbündnis gegen den Ausbau der Videoüberwachung im öffentlichen Raum. Wir sind offen und freuen uns über Unterstützung. Wir sammeln die breite Kritik am Ausbau der Überwachungstechnologien. Wir organisieren Veranstaltungen und Aktionen, recherchieren und schreiben Texte.

Kontakt

hallo@endstation.jetzt

am besten du schreibst uns verschlüsselt! (PGP-key)

Du weißt nicht wie das geht? Dann gibts hier eine einfache Anleitung. Oder besuche eine der vielen Crypto Partys.

Aktiv werden

① Anfangen dich und deine Daten zu schützen.

Dazu gehört zum Beispiel:

  • anonym im Internet surfen
  • Daten verschlüsseln
  • sich bei Kammeras unkenntlich machen
  • verschlüsselt kommunizieren
  • Datensparsamkeit im Alltag
  • alternative Dienste zu Google etc. nutzen

Falls du selber gerade noch wenig damit anfangen kannst ist das nicht schlimm. Komm doch einfach zu einer der vielen Crypto Partys. Dort wird dir gerne ganz genau erklärt wie du dich schützen kannst. Oder wirf einen Blick in diese Anleitung zur digitalen Selbstverteidigung.

② Dich und deine Freund *innnen Informiere

Damit einen Sensibilität für die Folgen der Überwachungsmaßnahmen entstehen kann muss deren Ausmaß und Wirkung bekannt sein. Du kannst dich zu kritischen Perspektiven auf die Entwicklungen über diese Seiten informieren:

Für einen tiefere Analyse und kritische Perspektive zum Thema sind auch die Veröffentlichungen der capulcu Gruppe gut geeignet.

③ Dich am Protest beteiligen

Wenn du noch mehr tun kannst schlies dich doch ENDSTATION an. In unserem internen Wiki kannst du dir schon einmal einen Überblick über die aktuelle Situation verschaffen. Wenn du mitarbeiten möchtest, kannst du dich einfach in die Mailingliste eintragen. Dort wird diskutiert und die Treffen werden kommuniziert. auf die Unterstützer*innen Mailingliste

weitere Aktive Gruppen in Berlin: